Intensiätstechnik:Drop

Heute möchte ich euch eine der wohl effektivsten und beliebtesten Intensitätstechniken vorstellen, die es unter Bodybuilder gibt. Die Rede ist von Dropsets.

Nicht jeder möchte zwingend auf ein Trainingsystem umsteigen, welches erst einmal längere Einarbeitung und Planung voraussetzt. So könnt ihr z.B. einfach in euer bestehendes Volumentraining diverse Intensiätstechniken einbauen, um einen Satz fordernder und bzgl. dem Muskelaufbau gewinnbringender zu machen.


Was sind Dropsets?


Nehmen wir an ihr absolviert einen Satz Bizepscurls mit einem Gewicht von 45kg und ca. 12 Wiederholungen. Die letzte Wiederholung schafft ihr gerade so mit Mühe und erreicht dabei zumindest annähernd Muskelversagen. Nun verringert ihr das Gewicht ca. um 15-20%, im obengenannten Fall ca. um 7,5kg, und führt anschließend sofort und ohne Pause weitere 10-12 Wiederholungen bis zum Muskelversagen durch. Dies macht ihr dann auch noch ein drittes und evtl. viertes Mal.

Nach dem ersten Satz bis zum Muskelversagen ist der Muskel noch lange nicht erschöpft und in einem normalen Satz würde man ihm nun wieder ca. 30-60 Sekunden Zeit für die Regeneration und den Abbau von Laktat gewähren. Durch die aber beim Dropset direkt aufeinanderfolgenden Sätz wird der Muskel bestmöglich erschöpft, was in enorme Muskelfaserverletzungen resultiert und wieder einen wesentlich verbesserten Wachstumsreiz, im Vergleich zu herkömmlichen Sätzen, erzeugt. Es ensteht zudem aufgrund der Ansammlung von Blut und Abbauprodukten des Muskelstoffwechsel, ein fieser Pump.

No comments:

Post a Comment