Tuesday, May 15, 2018

Hanfblüte


Die meisten Menschen wissen inzwischen, dass Hanfstängel als industrielle Textilpflanze verwendet werden; es ist jedoch möglich, die gesamte Pflanze für eine Reihe von Produkten zu verwenden. In diesem Teil unserer Website erklären wir, wie aus den Wurzeln und Blüten Tinkturen, Extrakte, Parfüms und Medikamente hergestellt werden.

Hanfblüten sind harzig; die klebrigen Trichome helfen bei der Windbestäubung der Art und schützen die empfindlichen Pflanzenteile vor geflügelten Raubtieren, indem sie sie einfangen oder die Käfer vergiften. Während die Harzdrüsen den Menschen nicht berauschen (aufgrund eines THC-Gehalts von weniger als 0,3% in den Blüten), können die Knospen durch Extraktion der aktiven Cannabinoide zu Arzneimitteln verarbeitet werden. Vor kurzem wurde ein Cannabinoid namens CBG (Cannabigerol) aus Hanfblüten gewonnen und wird zu einem blutdrucksenkenden Medikament verarbeitet. Tinkturen, Elixiere, Umschläge, Salben und Cremes werden seit Jahrtausenden aus diesen blühenden Spitzen für eine Reihe von inneren und äußeren Beschwerden hergestellt. Viele Hauterkrankungen können entweder mit Hanf oder Cannabis behandelt werden, und weltweit wurden zahlreiche Produkte hergestellt, die die starken medizinischen Eigenschaften beider Substanzen kombinieren.



Die Wurzeln der Cannabispflanze können verwendet werden, um den Boden zu reinigen und verschiedene Formen von Verunreinigungen effektiv zu entfernen. In einem Prozess, der Phytoremidiation genannt wird, werden Pflanzen verwendet, um mit Metallen, Pestiziden, Strahlung und sogar Erdöl verunreinigte Bereiche zu reinigen. Industrielle Cannabispflanzen haben tiefe Pfahlwurzeln, die sich schnell ausbreiten und den betroffenen Bereich effizient abdecken . Die Schadstoffe werden dann über die Wurzeln in die Pflanze selbst aufgenommen, die noch für bestimmte Produkte im Zusammenhang mit dem Bauwesen und Kunststoff verwendet werden kann. Dadurch wird der Boden mit weniger Schwermetallen, Pestiziden oder Lösungsmitteln als bisher belastet und der Boden selbst von Verschmutzungen befreit.

Unterschiede zwischen Hanf und Marihuana


Hanf und Marihuana sind zwei beliebte Namen für die Cannabispflanze.

Das Wort Cannabis erinnert oft an Bilder von einem brennenden Joint oder einer Bong, die sich mit weißem Rauch füllt. Meistens wird der Begriff nicht mit pflanzlichen Kunststoffen, haltbarem Papier oder militärischem Gewebe gleichgesetzt.

Aber in Wirklichkeit hat Cannabis genauso viel mit diesen industriellen Hanfprodukten zu tun wie mit der Freizeitdroge, die besser als Marihuana oder Topf bekannt ist. Das wirft die Frage auf - wie unterscheidet sich Hanf von Marihuana?

Hanf CBD ist eine Form von Cannabidiol (CBD), das aus Hanfpflanzen und nicht aus Marihuana gewonnen wird.

CBD ist eine nicht-psychotoxische Verbindung, die bei der Behandlung vieler Erkrankungen, von Angst und Depression bis hin zu Epilepsie und chronischen Schmerzen, vielversprechend ist.
Hanf und Marihuana sind zwei Arten der Cannabispflanze. Der Unterschied ist, dass Hanf weniger als 0,3% THC hat, während Marihuana höhere THC-Werte enthält.

Die Legalität von Hanf in den Vereinigten Staaten ist kompliziert. Nach Angaben der US-Regierung sind alle Cannabispflanzen illegal - allerdings hat sie nur bestimmte Teile der Pflanze in dieses Verbot aufgenommen, wie z.B. die Blätter und Blüten.

Hanf wird nicht wegen seiner Blüten, sondern wegen seiner faserigen Stängel und Samen kommerziell geerntet. Aus diesen erlaubten Teilen der Pflanze werden legale Hanf-CBD-Produkte hergestellt.

Hanflebensmittel, wie Hanfsamenöl und Hanfproteinpulver, sind in den Vereinigten Staaten seit dem Urteil des Hanfindustrieverbandes gegen DEA im Jahr 2004 legal.

Diese gesundheitlichen Vorteile haben zu einer erhöhten Nachfrage nach CBD geführt, und der Markt für CBD-Produkte wächst rasant.

CBD aus Hanf ist leicht zu finden und zu kaufen in den Vereinigten Staaten. Auf der anderen Seite, Marihuana CBD-Produkte sind nur in Staaten mit legalen medizinischen oder Freizeit-Cannabis.
Aus diesem Grund ist Hanf CBD für einen größeren Teil der Bevölkerung besser zugänglich. Es ist auch eine attraktive Option für Menschen, die eine Cannabis-Behandlung ohne berauschende Wirkung suchen.

No comments:

Post a Comment